Das Schulbuch bleibt - und wird viel mehr

Erste Ergebnisse des Universitätsprojekts "Das Buch neu denken"

Schulbücher enthalten Texte und Bilder, modernere Exemplare ausserdem eine CD-ROM oder begleitende Onlineangebote, die über Webcodes zugänglich sind. Soweit die bisherige Verknüpfung des Buchs mit den sogenannten Neuen Medien. Studierende der "New Media Studio Class" an der Berliner Universität der Künste UdK wollten wissen, ob diese Verknüpfungen nicht noch weitaus intensiver und einfacher gestaltet werden können. Die Exponate ihres Projekts "Das Buch neu denken" zeigen jetzt auf faszinierende Weise, wohin sich das moderne Buch entwickeln kann. "Uns interessierte die jüngere Generation, Schüler, die es gewohnt sind, mit Medien umzugehen und die auch erwarten, dass man zum Lernen unterschiedliche Medien nutzt", erläutert Prof. Kora Kimpel von der UdK die Zielsetzung des Projekts. "Wir haben also versucht, das Buch für diese Zielgruppe neu zu denken, ohne dass es ein E-Book wird und als eigentliches Buch wegfällt." (Quelle: Bildunsgklick.de)

(Bild: bikl.de)

mehr: http://bildungsklick.de/a/76623/das-schulbuch-bleibt-und-wird-viel-mehr/

TweetBacks
Kommentare (Kommentar-Moderation ist aktiv. Ihr Kommentar erscheint erst nach Prüfung.)
BlogCFC was created by Raymond Camden. This blog is running version 5.9.6.003. Contact Blog Owner