Schreiben in und mit digitalen Medien: die Web-Plattform myMoment

Schreiben in und mit digitalen Medien: die Web-Plattform myMoment

von Julienne Furger und Hansjakob Schneider

Heute machen Schülerinnen und Schüler als so genannte :digital natives9 einen grossen Teil ihrer literalen Erfahrungen mit digitalen Kommunikationsmedien ausserhalb der Schule. Was bedeutet diese ausserschulische Schreibsozialisation für den Schreibunterricht? Wie kann die Schule die literalen Aktivitäten der Jugendlichen im Internet in den Unterricht einbeziehen? In diesem Beitrag wird gezeigt, wie schulische Schreibaufgaben mit der Verwendung von digitalen Kommunikationsmedien verbunden werden können.

mehr dazu: http://leseforum.ch

Release - minibooks.ch

Minibooks schreiben ist seit längerer Zeit ein "Renner" - nicht nur Schülerinnen und Schüler schreiben gerne Minibooks, auch sehr viele Erwachsene sind vom Virus angesteckt. Die Webseite minibooks.ch wurde neu gestaltet und mit neuen zusätzlichen Funktionen ausgestattet:

- Bilder können in die minibooks eingefügt werden. Man kann in unserer Galerie suchen oder eigene Bilder hochladen.

- Texte können formatiert werden. Manuelle Zeilenumbrüche und Seitenumbrüche sind möglich.

- Tabellen können eingefügt werden.

- minibooks sind nun zusätzlich im Format A3 möglich.

- minibooks können gespeichert werden. Sie können dadurch später wieder geladen und bearbeitet werden.

- Gespeicherte minibooks können als Onlineversion frei gegeben werden. Andere Personen können diese kommentieren.

- Es stehen alle acht Seiten zum Beschreiben zur Verfügung.

Appetit bekommen? www.minibooks.ch

Wolf Boy x Natural Girl

Japanische Schulmädchen schreiben auf ihren Handys Romane über Liebesglück und Herzschmerz. Wenn sie Glück haben, werden sie gedruckt 100 000fach. ..."Im Expresszug von Tokyo nach Yokohama kommt man sich vor wie auf einer Fachmesse für mobile Unterhaltungselek­tronik. Ein junger Angestellter verfolgt auf dem Handy die Live-Übertragung eines Baseballspiels. Zwei Schüler haben ihre Playstations per Bluetooth synchronisiert und lassen ihre Avatare die virtuellen Klingen kreuzen. iPhones und iPods, wo man hinschaut. Fast jeder ist am Shoppen, Surfen, Chatten oder Gamen. Und jemand schreibt vielleicht gerade einen Bestseller. ...

mehr: http://www.nzzfolio.ch/www/21b625ad-36bc-48ea-b615-1c30cd0b472d/showarticle/43648806-e7b5-492d-ba1e-0cbc70cd06f4.aspx

«Schreibzeit Schweiz» entdeckt junge Schreibtalente

15.01.11 - 31.03.11 / Einsendeschluss 31. März 2011

Wettbewerb

Zum zweiten Mal schreiben die Kultessen Bern den Wettbewerb «Schreibzeit Schweiz» für Kinder und Jugendliche aus. Er dient als Vorausscheidung für eine Werkstattwoche im Sommer. Die Wettbewerbsbeiträge zum Thema «entdeckt» werden von einer erfahrenen Fachjury - darunter wiederum Lukas Hartmann - bewertet. Einsendeschluss ist der 31. März.


http://www.schreibzeitschweiz.ch

Schreiben - lesen - kommentieren

Ein paar Klicks durch die myMoment-Rubriken zeigen: Seit ihrem Schreibstart in myMoment haben die Projektkinder bereits etliche Texte veröffentlicht. Und: Sie schreiben nicht nur eigene Geschichten, auch Texte von anderen werden gelesen und bereits rege kommentiert. Dieses Verhalten erinnert an dasjenige von früheren myMomentkindern, das ich 2007 beobachtet und im Artikel "Ich finde myMoment cool. Ich will Autorin werden" diskutiert habe. Die Erfahrung von damals zeigt: Gespannt dürfen wir auf weitere Entwicklungen hoffen, etwa auf gezieltes Textplatzieren oder Textformatieren; Mittel, mit denen die Kinder die Aufmerksamkeit potenzieller LeserInnen zu erregen versuchen werden.

Einführung ins myMoment Tool - Weiterbildung GruppeM

Am Mittwoch, 5. Mai 2010 haben sich die LehrerInnen der Gruppe M in Aarau, in den Kursräumen von imedias (PH FHNW) zur Einführung ins myMoment Tool eingefunden. Eugen Notter hat alle Funktionen des Tools erläutert und in die Administration eingeführt. Viel Neues und viel Input - das muss nun zuerst mal verdaut werden. Trotz anstrengendem Kursnachmittag war die Stimmung gemütlich und aufgeräumt. Im Webinar, unserem Web-Seminar finden die LehrerInnen nebst allen Kursunterlagen, bereits Atelieraufträge, kleine Schreibaufgaben, damit die Kinder gleich «loslegen» können. Für den gegenseitigen Ideenaustausch, Fragen und Probleme im Zusammenhang mit der Arbeit auf mymoment.ch wird im Webinar ein Forum angeboten, da haben alle aus der «myMoment-Community» die Möglichkeit, bis zum nächsten «realen» Treffen sich «virtuell» auszutauschen;-) Die LehrerInnen sind gespannt und sehr motiviert die ersten Geh-/Schreibversuche mit ihrer Klasse auf mymoment.ch in Angriff zu nehmen. Ich wünschen allen LehrerInnen und ihren Klassen einen guten Start mit mymoment.ch, viele «gfreute» Momente und viel Spass beim Schreiben!

WBmyMoEinführung

BlogCFC was created by Raymond Camden. This blog is running version 5.9.6.003. Contact Blog Owner